Michael Hitschold wurde 1970 in Chemnitz geboren und wuchs ab 1985 in Coburg auf. Nach seiner Ausbildung im Bereich Metall-Gestaltung in Dresden und Berlin, mit Zeiten an der „Akademie der Künste“ in Berlin, folgten Studienreisen nach Italien, Spanien, Südafrika, Namibia und Nord- und Süd-Amerika.

Er war längerfristig im Bereich Metall-Gestaltung in Dresden, Kapstadt, Berlin und Los Angeles beschäftigt, bis er sich im Jahr 2001 in der Altmark/Sachsen-Anhalt niederließ.

Im Jahr 2013 absolvierte Michael Hitschold eine Ausbildung zum Kunsttherapeuten in Berlin. Nachdem seine künstlerische Arbeit aufgrund einer Atelier-Aufgabe für etwa zwei Jahre pausieren musste, entstehen seit Spätsommer 2015 wieder Skulpturen in seinem neuen Schmiede-Atelier in Nipkendey.

Michael Hitschold ist Mitglied im Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler Lüneburg.